Demenz

Die Wahrheit über Demenz

Wenn man über 90 Jahre alt ist, beträgt die Wahrscheinlichkeit an Demenz zu erkranken 40%.
Alzheimer ist charakterisiert durch Ablagerungen von Abeta-Eiweiß und Tan Eiweiß.
Im MRT sind tiefe Furchen im Großhirn erkennbar, die durch Hirn Atrophie entstehen.
Gefördert wird die Demenz durch Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen, Übergewicht und geistige und körperliche Inaktivität.
Hohe Bildung ist „günstig“. Die Krankheit bricht bei diesen Personen später aus, verläuft dann aber schneller.
In 20% der Alzheimerdiagnosen handelt es sich um eine Fehldiagnose.

Untersuchungsmethoden:

  • Gedächtnistests,
  • MRT ( bei Alzheimer schrumpft der Hippocampus),
  • Gewinnung der Rückenmarksflüssigkeit zur Bestimmung der verdächtigen Eiweiße,
  • PET MRT nach Injektion einer radioaktiven Substanz, die sich an die Plaques im Gehirn anlagert.
    Medikamente gegen Demenz: Acetylcholinesterasehemmer, Glutamat Antagonist.
    Durch einen „gesunden“ Lebensstil lässt sich der Beginn der Krankheit hinaus zögern: Bewusste Ernährung mit 2-3 wöchentlich Lachs (reich an Omega-3-Fettsäuren!), Äpfeln, Curcuma, Soja, Coffein.
    Polyamine (Spermidin) können den „Zellschrott“ abbauen.

Sybille Böger
(Sendung im rbb am 28.09.16,Moderator: Raiko Thal)

Icons made by www.flaticon.com/authors/vectors-market Vectors Market from www.flaticon.com is licensed by http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *